Zither 1 bis Zither 8

Eine Chronologie von 1995 bis 2010

1995 ZITHER 1

Erste Standortbestimmung mit vier Konzerten:
Salonmusik, Musik der Landschaft, Alte Musik, Neue Musik

Uraufführungen

Günter Andrich Fünf Miniaturen für Blockflöte, Schlagzeug, Quint-, Alt- und Basszither
Violeta Dinescu Dans un cortege de silence für Viola und Zither
Violeta Dinescu Kathargos für Altzither
Graham Lack Quartett für Flöte, zwei Diskantzithern und Basszither
Fredrik Schwenk Landscape for Richard Long für Altzither

Ausstellung „Vom Scheitholt zur Psalterzither.“ (Um-)Wege eines Instruments im Musikinstumentenmuseum des Münchner Stadtmuseums.

1997 ZITHER 2

Vier Konzerte. Konzentration auf die Wurzeln des Instruments, die Volksmusik, und die Zukunft des Instruments, die Neue Musik.

Uraufführungen

Minas Borboudakis Nachklänge III für Altflöte und Basszither
Rudi Spring Winterbild op. 68 D (1994-97) für Quint-, Alt- und Basszither
Walter Zimmermann Fadenspiel für Basszither, Hackbrett und Harfe

Peter Kiesewetter BERESHIT. Azione Sacra per Soprano, Viola, Cetra, Percussione e Nastro magnetico, Prima Parte op. 70/1-6 (1995-96), Münchner Erstaufführung

1999 ZITHER 3

Elf Konzerte. Das Festival steht unter dem Motto „Verwandtschaften“. Schwerpunkt: die Beziehungen zwischen Philosophie, Literatur und Musik

Uraufführungen

Max Beckschäfer Horchend still. 5 Lieder nach Gedichten von Tina Stroheker für Countertenor und Diskantzither (1998-99)
Hannes BöhringerWalter Zimmermann Drei Dialoge. Philosophie und Musik.
I. abgeschiedenheit II. unisono III. gleich gültig
Franz Cibulka Capriccio Nr. 4 für Flöte und Zither
Leopold Hurt ALPenmusik. Drei Stücke mit Anna Livia Plurabelle für ALPenländische Instrumente nach Finnegans Wake von James Joyce
György Kurtág Hét dal, Tre pezzi op. 38 und Tre alteri pezzi

2001 ZITHER 4

Sechs Konzerte
Schwerpunkt: Zither im Ensemble sowie die Auseinandersetzung mit dem „Dritten Mann“.

Uraufführungen

Der dritte Mann
Georg Haider Orson Welles´ Schatten. 15 Nocturnes aus der Wiener Unterwelt für Altposaune, Zitherquartett und Schlagzeug.
Volker Nickel Zwielicht oder Anna und der Hase. Eine szenische Grußkarte für Mezzosopran, Stimme, Schauspieler und Instrumente.
Helga Pogatschar Underground Surround für Dobro, Diskantzither, Basszither und Surround-Ambiente.
Fredrik Schwenk Finsterer Raum. Quasi una fantasia für drei Diskantzithern, Basszither und elektroakustische Manipulation.
Rudi Spring Riesenrad op. 76, Nr.3 für Violine, Diskantzither, Altzither, Basszither und Violoncello.
Alexander Strauch G´spenster/Wien/Dritte Art für zwei Solozither und Zitherensemble.

Violeta Dinescu Anthemion für Zitherorchester
David Hawthorne „You better get rolfed“
Peter Kiesewetter Ensalada I, op. 86/1 für Stimme, Solozither und Zitherorchester

Projekt „unter tage“: Leopold Hurt und die DJs Gebrüder Teichmann

2004 ZITHER 5

Sieben Konzerte. Das Festival konzentriert sich auf junge Zitherspieler und deren Förderung.
Zum ersten Mal gibt es einen Internationalen Wettbewerb für Zither (Ernst Volkmann-Preis und Nachwuchsförderpreis).
Zweiter Schwerpunkt: Regionale Identität von Musik im Alpenraum

Uraufführungen

Heimsuchung. Eine multimediale Spurensuche in zwei Teilen
Teil I: Rückspiel. Der Komponist und Zitherspieler Leopold Hurt, die DJs Hannes und Andi Teichmann, die Malerin Sonja Grimm und der Videokünstler Philipp Geist suchen mit multimedialen Mitteln nach den Wurzeln von lokaler Musik.
Teil II: Zusammenspiel
Volker Nickel hide@park

Zoro Babel Fetzen
Wilfried Hiller Kithára
Dorothea Hofmann Tobi und die Zauberbohnen
Peter Kiesewetter lungo il mare

2006 ZITHER 6

Zwölf Konzerte
Im Mittelpunkt stehen ungewöhnliche Besetzungen, neue Literatur und junge Zitherspieler.
2. Internationaler Wettbewerb für Zither

Uraufführungen

Wanja Aloe bliss / Intonationen 1 für Violoncello, Altzither, Elektronik
Rudolf Gregor Knabl insel musik
Eva Sindichakis Lightflight
Fredrik Schwenk Insaturabilien 3
Projekt Dreigesang II − sehnsuchtsvoll bei einbrechender Nacht. Konzert für zwei Stimmen und eine Zither

2008 ZITHER 7

Zwölf Konzerte und eine Auftaktveranstaltung
Ein Festival mit einer großen Fülle an neuer Literatur und ungewöhnlichen Projekten
3. Internationaler Wettbewerb für Zither

Uraufführungen

Franz Fellner Netzwerk
Isolde Jordan Dialog für Zither und Kannel
Hauke Harder Cultivating an empty field für zwei Zithern in reiner Stimmung
Manuela Kerer Nix Tschari für Zitherensemble
Eunjin Kim Spiegel für Mezzosopran, Diskant- und Basszither
Volker Nickel Mosaik für Zither solo
Manuel de Roo must für Zither und Zeitungsleser

    Fredrik Schwenk

  • Deuxième Suite Arrabalesque für Akkordeon, Diskant-/ Basszither und Kontrabass

  • Lähainen ranta ja kaukainen. Nahes Ufer, fernes Ufer. Sieben Lieder nach Gedichten von Viljo Kajava für Countertenor, Diskant- und Basszither

  • somber city. Fassung für Diskant- und Altzither

Ralph Schutti Wieder rasten die Schneefelder. Fünf Lieder für Tenor und Zither

Mysterien eines Frisiersalons
Leopold Hurt: Neue Live-Musik zu Karl-Valentin-Stummfilmen

2010 ZITHER 8

15 Konzerte, im Mittelpunkt die „Nacht der Idyllen“, die sich zum einen mit dem Landlerkönig Hans Dondl der Münchner Zithergeschichte widmet,
zum anderen aber Komponisten, Musikern, Videokünstlern und Performern in vielen Veranstaltungen Raum bietet, um sich auf unterschiedlichste Art mit Idyllen und ihren Stereotypen auseinanderzusetzen.
4. Internationaler Wettbewerb, zum ersten Mal in der Geschichte des
Ernst Volkmann-Wettbewerbs werden erste Preise vergeben.

Uraufführungen

Michael Emanuel Bauer positionen: der franz ist dem hans sein ignaz für vier saiteninstrumente

    Wilfried Hiller

  • Columba − die Taube des Argonauten (bei Windstille)

  • Columba − die Taube des Argonauten (bei böigem Wind)
    aus Buch der Sterne (Fassung für zwei Diskantzithern)

  • Indus − Melodie des Indianers

  • Leo Minor − Schlaflied für einen kleinen Löwen

  • Camelopardalis − Giraffengalopp

  • Phoenix − Phönix
    Aus Buch der Sterne (Fassung für Zither solo)

  • Monoxia. Solo für zwei Zithern

Dorothea Hofmann Imaginäre Szenerie
Hommage à Oskar Schlemmer und das Triadische Ballett
für E-Zither und Schlagzeug
Manuela Kerer À la Zither-carte für Diskantzithern und Basszithern in Gruppen
Helga Pogatschar Moonwalker
Enjott Schneider Bruegheliana. Preludio e Saltarello
Alexander Strauch Hin und Her − Sinfonia I